das jahr 2015 geht so langsam zu ende. zeit, um danke zu sagen.

danken möchte ich in allererster linie meiner familie. meiner mama, vaddern,  oma, tante und onkel, meiner schwester mit schwager, neffen und nichte. fürs daumendrücken bei den klausuren und berichten in meiner ausbildung. für einmalige urlaubswochen. für lange gespräche mit tiefgang. spontanes ausgeflippe. besuche. oder auch für eure sonstige unterstützung in welcher form auch immer. das ganze jahr über. natürlich mindestens  auch ein dickes danke für das ein oder andere geschenk. zum geburtstag, zur bestandenen zwischenprüfung, zu weihnachten. und. und. und.

mann mit brille, hat ein rotes tshirt an. hund, französchischer bulldogge mix, schwarz weiss, streckt die zunge heraus. mann und hund schauen in eine kamera. selfie.

kleine rechteckige kiste oder truhe aus braunem holz. aufgeklappt. offen. im deckel ein bild. schäfer und schafe an einer küste am meer. im hintergrund auf dem sand schiffe und boote. uromas spieluhr. kalliope. musik.

burtseltagsgeschenk

ein fetter dank geht raus an alle mitarbeiter im kinder- und jugendhaus hainholz. ganz besonders an annett – einfach so für einen himmel voller sputniks, deinen  aussergewöhnlichen humor und den ein oder anderen duchgeknallten moment. imke – fürs einfach da (gewesen) sein, so wie sie ist und hoffentlich so bleibt. ganz grosses kino das. eike  – für unterstützung im musikworkshop, gemeinsames mucken, fachsimpeln, verbale weltrettung und das eine oder andre feierabendbierchen. beni – für fast 5 klasse jahre gemeinsamen musikworkshop, fachsimpelei und lecker biere bei linden legendz. ado – der erste strassenjunge, den ich ich kenne, seit ich im jugi arbeite, dessen kurve steil nach oben geht. vom chiller zum erzieher. incl. rap aus leidenschaft und tausenden von klicks auf youtube. und ich bin darf das live miterleben. jessica – fürs einfach so akzeptieren wie man ist (leicht durchgescheppert mit hang zum professionellen „ich kann nix und machs trotzdem“). ein aaahhhhh mit geddofaust für  meine kleinen und grossen jungs und mädels. an alle alten und neuen besucher. vor allem aber und ganz besonders an die oberste chefetage des jrk, die mir ihr vollstes vertrauen geschenkt hat und mir ermöglicht hat, zusammen mit ado als interims-cheffe von juni bis november den jugendtreff leiten zu dürfen.dank euch allen gehe ich jeden tag mit einem fetten grinsen aus dem „jugi“, eurem und meinem „jugi“. ich weiss: ohne euch wäre mein job  nur  ein job. so aber bin ich sehr gern mit leib und seele „kinder-und jugendgärtner“. und meine ausbildung zum staatl. geprüften erzieher ist nur ein weiterer schritt zu meinem ganz persönlichen glück. das fette dankes-bienchen und den sputnik habt ihr euch alle mehr als verdient.

zusammen mit einem dicken grinsen geht ein weiteres dankeschön an das team der pelikanos grosstagespflegestelle und alle kleinen wonneproppen von 1-3. mein praktikum im sommer bei euch war mein erstes highlight ausserhalb meines geddos hainholz . mit ganz viel neuen eindrücken, erfahrungen und stahlenden kleinen kinderaugen. das zweite highlight: eine glatte 1,0 mit smiley fuer meinen pelikanos-praxis-(zwischenprüfungs)-bericht. dank grossartiger anleitung, lecker gesundem essen, aktion drinnen und draussen und begeisterten kids.

praktikum

ein „immer schön ball flach halten, weil mein geddo meine hood“ geht an „meine“ jungs und mädels aus dem elefantenhaus. klasse, dass es euch gibt und danke dafür, dass ich, wenn auch nur ein kleiner,  teil auch eures lebens sein darf.  ein dankeschön für aktive unterstützung im dienst und im rahmen meiner ausbildung zum erzieher geht an das komplette  team im tagdienst, an alle nacht- und wochenenddienstler und ganz besonders an meine „mutti“, die mir mit rat und tat während meiner ausbildung zur seite steht.

ein fettes daumen hoch an dani und döner von pma tattoo für weitere geile „körperbemalung“. und ja, mama, ich weiss, dass das nie wieder abgeht 😉

mic

boese birne

notenschluessel

für die hervorragende zusammenarbeit von jugi und kulti gilt mein dank ganz besonders michael und leni vom kulturhaus hainholz. danke für eure zeit, euer engagement für den stadtteil, vor allem für die kids und jugendlichen und ganz bestimmt mein und deren highlight: unsere stärken – das video-projekt 2015. ebenfalls danke an fotografin monika für das spontane professionelle fotoshoting ende november im jugi. deine fotos sind der hammer!

fotoshooting

 

ich wünsch euch allen von ganzen herzen ein frohes fest, erholsame feiertage und einen guten start ins neue jahr…

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone

Comments are closed.

Post Navigation